Trucker Church Deutschland
Lindenstr. 36
D – 40699 Erkrath

Telefon: +49  (0) 2104-94221
Mobil: +49  (0) 160 905 44747
Fax: + 49 (0) 2104-94267
Web: www.trucker-church.org
E-Mail: info@trucker-church.org

 

Bankverbindung:

KSpK Düsseldorf in Erkrath/D
BLZ: 30150200
Konto: 0003004843
IBAN: DE89301502000003004843
SWIFT: WELADED1KSD

  • Pastor Ekkehart und Renate Fischer

    1. und 2. Vorsitzender des Vereins Worte des Lebens e.V.

    “Die LKW-Fahrer sind wertvoll und wichtig, sie liegen uns ganz einfach am Herzen. Tagein und Tagaus sind sie allein, getrennt von Familie und Freunden und machen ihren schweren Job. Dafür gebührt ihnen ein dickes Dankeschön. Wir wollen ihnen Jesus den lebendigen Sohn Gottes näher bringen, damit sie wissen, sie sind nicht allein. Jesus sehnt sich nach ihrer Nähe und Gemeinschaft mit ihnen.”

  • Hartmut und Uschi Hennings

    3. Vorsitzender

    Ich, Hartmut bin selbst mit Leib und Seele LKW-Fahrer und mit Uschi seit 1978 verheiratett. Wir haben 4 Kinder und lieben seit mehr als 25 Jahren Jesus Christus unseren Herrn. Wir kennen die Situation der LKW-Fahrer und daher ist es unser Anliegen den Truckern die erlösende Botschaft von Jesus Christus weiter zugeben, so dass sie IHN kennen und vertrauen lernen.

  • Michael und Christel Schweikle

    Gott liebt nicht nur Countrymusik, wie es in einem Song aus den 70-igern heißt, sondern auch die Trucker, Brummi-Piloten, Alsphalt-Cowboys und Kapitäne der Landstrasse – Dich!

    Wir erleben oft Gottes Hilfe im Alltag- nic ht nur in der Spedition. Deshalb ist diese Trucker-Bibel ein Geschenk an Dich. Wir wünschen Dir Gottes Segen beim Lesen und dass Du dadurch Hilfe erfährst und positiv verändert wirst – genau wie wir.

  • Klaus Hohl

    Ich bin froh, dass Jesus mein Beifahrer ist, was sich wohl auch auf die Umgebung meines Trucks auswirkt. Schon oft gab es gefährliche Situationen, wo ich es schon krachen hörte, aber durch ein Wunder nichts passier ist.

  • Ted und Petra Hinojosa

    In Sinsheim, dort wo an der A6 die Flugzeuge in der Luft hängen (Technik Museum), das neue 1899 Hoffenheim Fußballstadion auf der anderen Seite der A6 thront, nebst einer Badewelt unter Palmen, hier findest Du uns, am Autohof Kolb, oder auf dem großen, neuen Rastplatz Kraichgau Süd. Wir sind Christen aus verschiedenen Sinsheimer Gemeinden, die Gottes Liebe und Wertschätzung den hier rastenden LKW-Fahrern weitergeben wollen.

  • Werner Üffing

    „Seit über 30 Jahren bin ich Kraftfahrer, 25 Jahre verheiratet und wir haben 4 Kinder. In der schwersten Zeit unseres Lebens sind wir zum Glauben an Jesus Christus gekommen. Unsere Erfahrungen sowohl im Leben wie mit Jesus wollen wir Menschen und ganz besonders Fahrern weitergeben. Denn das macht Sinn.! Wir lieben Jesus, er allein trägt uns durchs Leben! Das Motto unseres Lebens steht in : 1. Korinther 13“

  • Michael und Bettina Nasgowitz

    Wir sind seit über 25 Jahren auf der Strasse unterwegs und in Gesprächen bekommen wir immer wieder mit, was die Fahrer(innen) bewegt und welche Entbehrungen ihr Leben mit sich bringt. Uns liegen sie einfach am Herzen und bei unserer Trucker-Andacht jeden letzten Sonntag im Monat möchten wir Anteil an ihren Alltagssorgen und Nöten nehmen, ihnen Wertschätzung entgegenbringen und Gottes Liebe sowie die beste Nachricht aller Zeiten (das Evangelium) weitergeben.

  • Ralph Tillmann

    Ralph Tillmann

     “Ich bin seit mehr als 20 Jahren verheiratet und wir haben vier Kinder. Ohne die Hoffnung, die Kraft und die Liebe von Jesus Christus glaube ich, wäre so vieles in unserem Leben überhaupt nicht möglich gewesen. Er allein gibt uns gemeinsam die Kraft in unserem Leben, in der Familie und im Beruf zu bestehen und diese Erfahrung wünsche ich mir für jeden, der die Trucker-Bibel liest.”

  • Bernd Treffkorn und Doreen Kleemann

    Jeden Montag fahren wir mit einem Kollegen inklusive Einsatzwagen der Heilsarmee Berlin auf Raststätten und Autohöfe der A13 um dort Kaffee & Trucker-Bibeln zu verteilen. Außerdem nehmen wir uns einfach Zeit für Gespräche und wollen auch sofern möglich ganz praktisch Not lindern. Letztendlich finden auf einem Autohof auch Gottesdienste statt.

  • und viele andere Freunde

    Viele Freunde aus den unterschiedlichsten christlichen  Kirchen und Gemeinden  helfen mit das Evangelium unter den Fahrern bekannt zu machen.

    Wir können sie nicht alle einzeln aufzählen, aber an dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön an Alle.